St. Josefs-Chefarzt Ezechieli feiert 5-jähriges

Viele Innovationen etabliert

Feierstimmung im St. Josefs-Krankenhaus Salzkotten: PD Dr. Marco Ezechieli, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie feiert nun sein 5-jähriges Dienstjubiläum. Seit seinem Amtseintritt kann er auf viele Meilensteine zurückblicken, die den erstklassigen Ruf der Klinik weiter stärken. 

PD Dr. Marco Ezechieli ist seit fünf Jahren Chefarzt am St. Josefs-Krankenhaus Salzkotten

„Die letzten fünf Jahre vergingen wie im Flug und ich bin sehr stolz darauf, was unser Team erreicht hat. Wir haben eine starke Mannschaft – zusammen mit Pflegenden, Therapeuten, Ärzten und unseren vier Oberärzten, die ein stabiles Fundament für die nächsten Jahre bilden. Gemeinsam bieten wir nicht nur im Bereich der Endoprothetik eine Versorgung auf Spitzenniveau“, betont Ezechieli. Zurückblickend fallen Ezechieli gleich mehrere Highlights ein: Seine Klinik wurde vor zwei Jahren als „Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung“ (EPZmax) zertifiziert. „Im Bereich des Gelenkersatzes haben wir große Schritte gemacht. Wir bieten neue Behandlungskonzepte, minimal-invasive Techniken und eine schnelle Mobilisation unserer Patienten. Es gibt nur wenige Kliniken in Ostwestfalen, die wie wir sämtliche Operationen in der Hüftchirurgie durchführen. Durch diese Alleinstellungsmerkmale nehmen unsere Patienten weite Anfahrtswege in Kauf“, freut sich der Chefarzt. Ein ganz besonderer Meilenstein sei für ihn auch die Anschaffung des Roboterarms im vergangenen Jahr gewesen: „Es ist schön zu sehen, wie wir mit dem Team der Unfallchirurgie und Orthopädie am St. Vincenz-Krankenhaus unter der Leitung von Dr. Lutz Mahlke immer weiter zusammenwachsen und auch neue Bereiche wie die Wirbelsäulenchirurgie etablieren. Die hervorragende Zusammenarbeit hat großes Potenzial für unsere Region.“ Grundsätzlich ist ihm das Thema Kooperation ein großes Anliegen. Seit zwei Jahren arbeitet er eng mit einem der erfahrensten Operateuren aus Hannover auf dem Gebiet der sehr komplexen 3-fach Beckenosteotomie bei angeborener Fehlstellung der Hüftgelenkspfanne zusammen. „Solche Kooperationen ermöglichen es uns verschiedenste hochspezialisierte Therapien hier vor Ort in Salzkotten anbieten zu können“, so Ezechieli. 

Auch persönlich hat er einige Erfolge zu verzeichnen. Vor zwei Jahren habilitierte er und trägt seitdem den Titel „Privatdozent“. Zudem wurde er in ein EU-Expertengremium gewählt. Sein Spezialgebiet der „arthroskopisch assistierte Mini-open Arthrotomie“ stößt immer auf großes Interesse bei nationalen und internationalen Gästen. Ezechieli legt dabei besonderen Wert auf die Ausbildung seiner jüngeren Kollegen und treibt mit ihnen gern die Forschung voran.

Für die Zukunft hat der Sälzer Chefarzt bereits weitere Ziele gesteckt: „Zukünftig möchten wir uns im Bereich der Knorpeltherapie und in der Kinderorthopädie weiterentwickeln. Ich möchte die Fachabteilung zu einer ganzheitlich orthopädisch ausgerichteten Spezialklinik in der Region etablieren, in der der Patient immer an erster Stelle steht“, so Ezechieli.