Der Beruf der Hebamme ist ein eigenständiger Fachberuf im Gesundheitswesen. Das Ziel des berufspolitischen und gesellschaftlichen Engagements von Hebammen ist die physische und psychische (soziale) Gesundheit von Frauen und Familien. Qualifizierte Beratung, Begleitung und Hilfe während der Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit stehen im Vordergrund der Arbeit. Hebamme zu sein bedeutet aber auch, natürliche Prozesse fördern, Interventionen auf ein für die Frau und das Kind notwendiges Maß ausrichten und die selbstbestimmte Geburt in einem möglichst gelösten Zustand zulassen.

Folgende eigenverantwortliche Tätigkeiten gehören u. a. zum Aufgabenbereich: