Hebammen-Ausbildung im St. Vincenz-Krankenhaus

Das St. Vincenz-Krankenhaus in Paderborn bildet seit 1779 25 Auszubildende pro Jahr zu Hebammen aus. Sie lernen diesen Beruf in der Hebammenschule des St. Vincenz-Campus für Gesundheitsfachberufe. Die praktische Ausbildung findet vorrangig in der Frauen- und Kinderklinik St. Louise, einer der drei Betriebsstätten der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH statt. 

Warum gerade das St. Vincenz?

Das St. Vincenz ist ein akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen mit einer jährlichen Geburtenzahl von ca. 1 900 Geburten. Es ermöglicht Ihnen die Begleitung von Spontangeburten mit alternativen Geburtsmethoden, und als anerkanntes Perinatalzentrum Level I die Betreuung vieler Risikoschwangerschaften und Risikogeburten nach neuesten medizinischen Erkenntnissen.

Möglichkeit des Studiums

Optional bieten wir Ihnen ab der zweiten Hälfte der Ausbildung (4. Semester) ein duales Studium in Kooperation mit der Fachhochschule Osnabrück an.
Nach Ausbildungsabschluss müssen noch drei weitere Semester an der Hochschule Osnabrück absolviert werden, um den Studienabschluss „Bachelor of Science in Midwifery“ zu erreichen (weitere Infos zum Studium unter www.wiso.fh-osnabrueck.de/mw-bsc).

Zudem können Sie nach der erfolgreichen Abschlussprüfung z. B. an der Katholischen Hochschule Köln „Hebammenkunde“ studieren.

 

Schulleiterin Michaela Bremsteller: „Wir sind der festen Überzeugung, dass es auch in der heutigen Zeit von unschätzbarem Wert ist, originäres Hebammenwissen und manuelle Fertigkeiten an die nachfolgenden Hebammengenerationen weiterzugeben. Sie sind herzlich eingeladen unsere Ausbildungs- und Schulkultur mit zu gestalten. Wir freuen uns auf Sie!“