Wegener Massivhaus GmbH verdoppelt Kundenspenden

3.600 Euro für die Kinderklinik St. Louise

Ende 2020 rief Wegener Massivhaus eine Spendenaktion zugunsten der Paderborner Kinderklinik St. Louise ins Leben. Die Idee: Jede Spende, die von Kunden oder Partnern des Unternehmens zugunsten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin getätigt wird, wird von Wegener verdoppelt. Nachdem inzwischen bereits 1.800 Euro an Spenden unter dem Stichwort „Wegener“ eingegangen sind, haben die Verantwortlichen ihr Versprechen jetzt zum ersten Mal in die Tat umgesetzt und ihrerseits 1.800 Euro „drauf gelegt“.

Wegener Massivhaus überreichte tolle 3.600 Euro an die Kinderklinik St. Louise.

„Als Paderborner Unternehmen fühlen wir uns den Menschen in unserer Region – und besonders deren Kindern – eng verbunden“, betont Geschäftsführer Christopher Gladen. „Gemeinsam möchten wir Gutes tun und soziale Verantwortung übernehmen.“

„Eine tolle Aktion“, freuen sich Oberarzt Dr. André Wilken und Teamleiterin Oxana Homutov im Namen des gesamten Teams der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. „Es gibt in unserer Kinderklinik viele wichtige Angebote, die wir nur mithilfe von Spenden sicherstellen können. Dazu gehören Dinge wie der Besuch der Klinikclowns, unser Spielzimmer oder auch die kinderfreundliche Ausstattung unserer Räumlichkeiten und Stationen“, erklären die beiden.

Die Verdoppelungs-Aktion von Wegener läuft übrigens noch weiter. „Wir sind gespannt, wann wir gemeinsam mit unseren Kunden das nächste Mal eine so tolle Spendensumme erreichen“, blickt Alexandra Collmer, Ansprechpartnerin für den Bereich Einfamilienhäuser bei der Wegener Massivhaus, in die Zukunft.

Bildunterzeile:

Im Bild (v. links): Freuen sich über den gelungenen Auftakt der Verdoppelungs-Spenden-Aktion: Dr. André Wilken (Oberarzt), Alexandra Collmer, Christopher Gladen (beide: Wegener Massivhaus) und Oxana Homutov (Teamleiterin Pflege, Klinik für Kinder und Jugendmedizin St. Louise).

Foto: St. Vincenz-Krankenhaus/Kronsbein